Fastenzeit 2017 + random thoughts

Susanna 1 Mieming Fastenzeit

Alle Jahre wieder stelle ich mir die selbe Frage:

Soll ich heuer 40 Tage fasten?  Wenn ja – auf was soll ich verzichten?!

Früher habe ich in der Fastenzeit immer auf Süßigkeiten, Alkohol und Softdrinks verzichtet.
Aber das wäre mittlerweile keine Herausforderung mehr, da ich auf all diese Dinge sowieso großteils verzichte (naja ein Stück Schokolade geht immer :P) 

Prinzipiell finde ich die Fastenzeit nicht schlecht, um sich einmal Gedanken darüber zu machen, was einem nicht gut tut und wovon eine kleine Pause und etwas Abstand nicht schaden könnte.

Also habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was mir nicht gut tut und worauf ich deswegen verzichten möchte:

Negative Gedanken tun mir überhaupt nicht gut. Leider mache ich mir viel zu viele davon.
Was halten andere von mir? Was hält die Zukunft für mich bereit? 

Fragen über Fragen – die alle ins Nichts führen.
Sinnlose Gedanken die Platz für Schönes und Kreatives rauben.
Also ist jetzt mal Schluss damit. Viel zu oft quäle ich mich mit negativen Gedanken, so dass ich die schönen Dinge im Leben total vergesse.

-> Mehr positives Vibes, mehr Lachen und mehr qualitatime genießen 💗

Negative Menschen braucht niemand. 
Warum nicht einfach mal leben und leben lassen? 

Ich will auf negative Menschen verzichten. Mich nicht runterziehen oder verunsichern lassen. Einfach einmal meinen Weg gehen und glücklich sein.
Gegenseitiges Unterstützen, Motivieren und Bekräftigen fühlt sich nämlich viel besser an, als sich über jemanden lustig zu machen – try it out 😉

-> Mehr Zeit mit positiven Menschen verbringen und ihnen dafür danken 

Stress ist auch so etwas, wovon ich mir immer viel zu viel mache.
Aber das liegt nur an meiner Faulheit – würde ich einmal früher meinen Arsch hochbekommen, hätte ich später nicht so einen Stress.
In 2 Tagen startet die Uni wieder und das nehme ich als Anlass um mir meine Zeit endlich besser einzuteilen um weniger Stress aufkommen zu lassen.

-> Nicht so viel aufschieben sondern mehr sofort erledigen

Handy, Socialmedia und co.
viel zu oft erwische ich mich dabei, sinnlos durch Facebook &co zu scrollen obwohl ich alle Beiträge eh schon kennen und das obwohl ich so viel wichtiges zu tun hätte (Thema Stress). Das Alles lässt uns oft das wesentliche im Leben vergessen.

-> Mehr Handyfreiezeit und das Hier und Jetzt voll und ganz genießen 

Mal schauen, wie die nächsten 40 Tage verlaufen werden – prinzipiell möchte ich auf diese Dinge immer verzichten und nicht nur für eine kurze Dauer. 😜

Habt ihr auch Vorsätze für die Fastenzeit? Tell me. 🙂 

Susanna 2 Mieming Fastenzeit

Home, Lifestyle, random thoughts
Previous Story
Next Story

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*